Dissident / Opendix - Blog: Technologie, Politik, Medien, Wirtschaft, Wissenschaft, gegen rechts - Informationen, News, Themen
01010111 01101001 01101100 01101100 01101011 01101111 01101101 01101101 01100101 01101110 00100000 01100001 01110101 01100110 00100000 01100100 01100101 01101101 00100000 01010111 01100101 01100010 01100010 01101100 01101111 01100111 00100000 01110110 01101111 01101110 00100000 01001111 01110000 01100101 01101110 01100100 01101001 01111000 00100001
opendix am 29.4.11 10:42


Werbung


opendix am 28.4.11 22:30


So sieht es im Abschiebeknast aus




Was ist eigentlich aus dem alten Abschiebeknast in Zweibrücken geworden? Ich hab keine Ahnung, ich hab nur noch diese alten Bilder des Gefängnisses und möchte sie euch nicht vorenthalten:


Abschiebeknast Zweibrücken

Haupteingang zum Abschiebeknast



Abschiebeknast Zweibrücken

Ansicht vom Dach



Abschiebeknast Zweibrücken

Zellenmalereien



Abschiebeknast Zweibrücken

Zellenmalereien



Abschiebeknast Zweibrücken

Zellenmalereien



Abschiebeknast Zweibrücken

Zellenmalereien



Abschiebeknast Zweibrücken

Zellenmalereien



Abschiebeknast Zweibrücken

Asservatenkammer



Abschiebeknast Zweibrücken

Treppenhaus



Abschiebeknast Zweibrücken

Küche



Abschiebeknast Zweibrücken

Büro



Abschiebeknast Zweibrücken

Dienstanweisung


Weitere Bilder und Infos zum Knast

Roswitha Kaufholz-Kerz über die Arbeit als Diplom-Pädagogin und Diakonin im Knast

Pfälzischer Merkur berichtet über Brand im Knast 2009

linksunten berichtet ebenfalls über den Brand im Knast 2009
opendix am 28.4.11 06:17


Social Networks für Webseitenbetreiber

Hallo! Lang ist es her seit meinem letzten Post (8 Monate :P), das soll mich aber nicht davon abhalten einen neuen Blog-Artikel zu verfassen

In diesem Artikel möchte ich euch das Thema Social Networks für Webseitenbetreiber näher bringen. Viele Netzwerkanbieter bieten die Möglichkeit sogenannte Sharing Buttons auf der eigenen Website einzubinden, sowas habt ihr bestimmt schon mal gesehen und seid bestimmt auch absolut heiß darauf zu erfahren wie das funktioniert und wie ihr so etwas auf eurer Website einbauen könnt.

Ich habe mich ein wenig damit auseinandergesetzt und möchte euch natürlich daran Teil haben lassen. Das Prinzip ist immer relativ einfach. Die Buttons bestehen meist nur aus einem a-Tag an den entweder an dem im href-Attribut angegebenen Link selbst einige Werte hinzugefügt werden oder es werden, wie bei Facebook, einige Informationen über Attribute und Meta-Tags an das Social Network übermittelt. Im Falle von Facebook (und wahrscheinlich auch bei anderen, es gibt wirklich sehr viele Social Networks) wird dem Link noch eine kleine Zeile JavaScript hinzugefügt.

Im Folgenden möchte ich euch genauer erklären wie ihr solche Links für Twitter und Facebook erstellt, in den ergänzenden Links werdet ihr aber noch ein paar positive Überraschungen und Anleitungen für weitere Netzwerke finden, wer also nicht so sehr am technischen Gebrabbels interessiert ist, springt am besten einfach weiter zu den Links.

Twitter
Twitter Sharing Buttons sind relativ einfach und auch schnell erklärt:

<a href='http://twitter.com/home?status=HIER DER ZU TWITTERNDE TEXT'>klicken zum twittern</a>

Erläuterung:
Der zu twitternde Text wird über die HTTP GET-Methode in der Variable status an Twitter übermittelt, also: alles was nun hinter http://twitter.com/home?status= steht ist der Inhalt des Twitter-Textes. Beachte dass dieser Text nicht mehr als 140 Zeichen beinhalten darf, da dies die maximale Länge von Twitter-Beiträgen ist.

Und so könnte ein Twitter-Share-Button aussehen wenn er fertig und funktionsfähig auf einer Website eingebaut ist (nur zu, klick ihn ruhig an *gg*):

klicken zum twittern

Facebook
Facebook-Sharing-Buttons sind etwas anders aufgebaut:

<a name='fb_share'></a>
<script src="http://static.ak.fbcdn.net/connect.php/js/FB.Share" type="text/javascript"></script>

Erläuterung:
Der oben stehende Code würde einen einfachen Share-Button erzeugen der so aussieht und die URL der aktuell aufgerufenen Seite an Facebook übermittelt. Dem a-Tag kann man aber noch weitere Attribute hinzufügen:

share_url="deine URL"

Dieses Attribut sagt dem Share-Button dass er statt der URL der aktuellen Seite eine fest definierte URL an Facebook übermitteln soll.

type="Icon-Typ"

Dieses Attribut legt fest welches Icon der Button haben soll, ihr könnt zwischen fünf Typen wählen: box_count, button_count, button, icon_link und icon. Die Zahlen bei box_count und button_count zeigen an wievielen Leuten der geteilte Link gefällt.

Facebook liest automatisch den Inhalt der geteilten Website aus und stellt die Informationen in einem Link-Post zusammen, den euer Besucher anschließend durch bestätigen in sein Profil posten kann. Natürlich bietet Facebook auch hier Möglichkeiten die automatisch von Facebook gesammelten Informationen zu beeinflussen. Dies geschieht aber im Header-Bereich eurer Website:

<meta name="title" content="Der Titel der Website" />
<meta name="description" content="Beschreibung der Website, bzw. des Inhalts" />
<link rel="image_src" href="Dateipfad zu einem Bild" />

Das Meta-Tag title ist die Überschrift des Facebook-Posts, aber auch gleichzeitig der Seitentitel eurer Seite, dieser sollte daher intelligent gewählt werden.
Das Meta-Tag description ist eine kurze Beschreibung eurer Website und erscheint im Facebook-Post direkt unter der Überschrift.
Mit dem Bezugs-Element image_src könnt ihr ein Bild auswählen welches im Post angezeigt wird.

Und so könnte ein Facebook-Share-Button aussehen:

klicken zum teilen



Facebook Developer Wiki: Facebook Share

w3c Gallery: How to add LinkedIn Share link

w3c Gallery: How to add MySpace Share link

addthis.com: hunderte Share-Buttons in einem

addtoany.com: anderer all-in-one-Share-Button

visitmeon.com: das Ganze geht auch anders: Buttons für eure Social Network-Profile, sogar Barack Obama soll so einen haben

komodomedia.com: und natürlich die Icons für die Share-Buttons
opendix am 17.2.10 03:37


In der Hauptrolle: Die Erde

Dieser Film gehört nicht uns, er gehört euch. Nehmt ihn, verwendet ihn. Es gibt kein Copyright. Zeigt ihn so vielen Menschen wie möglich und handelt.
Yann Arthus-Bertrand zu HOME


Ja, hier handelt es sich um noch einen "schaut-wie-sehr-der-Mensch-Einfluss-auf-die-Erde-nimmt"-Film, aber nein, dieser Film ist nicht gewöhnlich oder gar normal. Er zeigt wirklich beeindruckende Luftaufnahmen der Erde und unserer Lebensräume, enthält viele interessante und wissenswerte Informationen und ist völlig frei!

HOME
© 'HOME' - ELZEVIR FILMS/ EUROPACORP

YouTube zeigt den kompletten Film noch bis zum 14.06.2009 völlig kostenlos, bis er dann in den Kinos läuft. Auch in einigen Fernsehsendern soll der Film zeitgleich zum Kinostart laufen. Darüber hinaus sollen die Bilder auch auf Großbildleinwänden in Metropolen wie Paris, New York oder Mexiko gezeigt werden.

Die Bilder zum Film stammen aus 54 Ländern und wurden aus der Luft gedreht. Über 500 Stunden Filmmaterial entstand dabei. Dabei soll, soweit es möglich war, emissions-frei gedreht worden sein.

HOME
© 'HOME' - ELZEVIR FILMS/ EUROPACORP

Auch *Starbesetzung* ist mit an Board: Luc Besson (Regisseur von Leon der Profi, Das fünfte Element) wurde von Arthus-Bertrand als Produzent angeheuert.

Der Film beginnt mit den Schriftzügen einiger Weltbekannter Modelabels. Das sind die jeweiligen Sponsoren die zusammen 10 Millionen Euro Budget für den Film gespendet haben. Alle zusammen gehören diese zum Luxusgüter-Hersteller PPR. Angesichts der 19,7 milliarden Euro Umsatz (2007) sehe ich die kleine, von der Steuer absetzbare, Spende wohl eher als willkommene Marketingkampagne für den Konzern.

Aber auch dieses kleine Manko überspielt der Film in 93 Minuten mit Leichtigkeit und ist daher wirklich sehr zu empfehlen!

HOME
© 'HOME' - ELZEVIR FILMS/ EUROPACORP

der Film auf YouTube

Home - Website zum Film

Wikipedia: Home (Dokumentarfilm)

Zeit Online: Porträt eines geschundenen Planeten

Telepolis: HOME is where your heart beats

Wikipedia: PPR
opendix am 8.6.09 21:15


Twitter aus dem All

Am 11. Mai 2009 um 18:01:56 (Weltzeit) startete die Raumfähre Atlantis ihren 30. Flug vom Kennedy-Space-Center aus ins All. Ziel ist das Weltraumteleskop Hubble. Dieses benötigt mal wieder eine Wartung und der Betrieb soll mit dieser Mission bis ins Jahr 2014 gesichert werden.

Elf Tage lang soll die Raumfähre in 570 Kilometern Höhe um die Erde kreisen um dann am 23. Mai 2009 voraussichtlich wieder im Kennedy-Space-Center zu landen. Mit an Board sieben Astronauten: Kommandant Scott Altmann, Pilot Gregory Johnson, die Missionsspezialisten John Grunsfeld, Michael Massimino, Andrew Feustel, Michael Good und die Missionsspezialistin Katherine McArthur. Michael Massimino wird live aus dem All twittern.

Die Mission beinhaltet einige Besonderheiten: So ist sie die letzte Mission zum Weltraumteleskop Hubble, welches im Jahr 2011 durch das James Webb Space Telescope abgelöst werden soll. Auch mit an Board ist eine IMAX-Kamera welche am Hubble montiert werden soll. 2010 sollen dann die 48-Megapixel-Aufnahmen über die IMAX-Leinwände laufen. Darüber hinaus ist STS-125 eine ziemliche heikle Mission, da wegen der Lage des Weltraumteleskops, auf viele Sicherheitsvorkehrungen, welche seit der Challenger-Katastrophe eingeführt wurden, verzichtet werden muss - Hoffen wir mal das alles gut geht!

wikipedia.de: STS-125

wikipedia.de: Raumfähre Atlantis

nasa.gov: Seite zur Mission

youtube: Start der STS-125 Mission in HD-Qualität

twitter.com: Michael Massimino twittert aus dem All

hubblesite.org

wikipedia.de: Hubble-Weltraumteleskop

nasa.gov: The James Webb Space Telescope

wikipedia.de: James Webb Space Telescope

wikipedia.de: IMAX
opendix am 12.5.09 20:20


Hakenkreuze - Sie sind unter uns!

Hakenkreuz Kleiderbügel bei KIK

gesehen bei KIK in Zweibrücken
opendix am 2.5.09 02:24


Rockstar Classics kostenlos zum Download

Das waren noch Zeiten damals: Intel Celeron 366 mhz, 128 mb Arbeitsspeicher, 8 mb Matrox Grafikkarte und 4 gb Festplattenspeicher ... Das war mein erstes PC-System, sogar schon mit Windows 98. Gezockt hab ich damals wie die Henne: Age of Empires, The Sims, Sim City (DOS) bis Sim City 3000, Star Wars: Shadows of the Empire, Rollercoaster Tycoon und Grand Theft Auto ...

Drei Spiele aus der damaligen Zeit gibt es nun schon seit einer Weile direkt beim Hersteller kostenlos zum Download: GTA, GTA II und Wild Metal.

Einfach diesem Link folgen, Spiel wählen, einen kleinen Fragebogen ausfüllen und dem Download-Link in der E-Mail folgen.

Ist mir egal was die heutige Zockergemeinde und die Medien sagen - der erste Teil der GTA-Serie war und ist immer noch der Beste!
opendix am 27.4.09 16:25


Tokelau - Eine Insel im Süd-Pazifik

Laut Wikipedia hat die Insel weniger als 1.500 Einwohner und ist gerade mal 12 km² groß. Alle zwei Wochen soll ein Schiff, das 26 bis 30 Stunden unterwegs ist, die Insel mit dem nötigsten Versorgen. Tokelau war das letzte Land auf der Erde das mit dem Internationalen Telefonnetz verbunden wurde und die Einwohner der Inselgruppe müssen sich eine 384 kbps starke Internetleitung teilen.

Trotzdem hat die Insel mehr mit meinem Blog zu tun als es den Anschein hat, und das ist nicht darauf zurückzuführen dass ich gerade über die Insel blogge. Ein millionenschwerer Investor hat nämlich, im Sinne eines gemeinnützigen Projekts, für mehrere millionen Dollar die top-Level-Domain des Landes aufgekauft (.tk) und vergibt diese jetzt kostenlos an die Nutzer des Internets. Darüber hinaus bietet das Projekt auch ein effizientes Partnerprogramm und ein Linknetzwerk an, wer seine Website also bekannter machen möchte ist hier auf der richtigen Seite.

tokelau-info.de: Seite mit vielen Infos zur Insel

Hier gibts die Domains und frischen Fisch
opendix am 22.4.09 13:03


Menschlicher Einfluss auf die Natur - mal anders

Die Wirkungen der Technosphäre sind weitreichend und tief, ebenso erschreckend wie gefährlich doch auch kurios können sie sein, wie dieser Ausschnitt einer Tierdokumentation zeigt. Ich konnte meinen Augen (Ohren) selbst nicht so ganz trauen und war ein wenig erstaunt über das - wortwörtliche - Echo der Natur auf unser Einwirken in diese ...
opendix am 22.4.09 12:06


Hexenverfolgung - Die Welt stimmt mich konfus 0o

Beim Durchstöbern von Kommentaren zu einem Nachrichtenbeitrag auf Telepolis stieß ich auf einen Link zu einem äußerst brutalen Video, den ich hier aufgrund der wirklich - ähh - bizarren Bilder ausnahmsweise mal nicht posten möchte.

In dem Video wird eine postmoderne Hexenverbrennung in Kenia gezeigt. Ja, richtig, anscheinend handelt es sich nur um eine westweltliche Urban Legend dass die Hexenverfolgung eine längst vergangene Sache des Mittelalters sei. Nach kurzem wikipedieren fand ich auch noch folgende Statistik im entsprechenden Wikipedia-Artikel: "Seit 1960 sind vermutlich mehr Menschen wegen Hexerei hingerichtet oder umgebracht worden als während der gesamten europäischen Verfolgungsperiode."

Keine Ahnung was ich euch damit sagen will ... bin nur mal wieder über irgendwas Kaputtes aus dem Netz gestolpert ...
opendix am 20.4.09 19:58


Obamas Wurzeln im Herzogtum Zweibrücken

Der *bunte Hund* unter den Präsidenten Barack Hussein Obama II hat, so haben Historiker herausgefunden, wohl auch Verwandtschaft im Herzogtum Zweibrücken gehabt.

Die Urahnen mütterlicherseits sollen um 1749 im heutigen Bischwiller, welches im Elsass liegt, gelebt haben. Christian Gutknecht und seine Frau Maria Magdalena, die einstigen Vorfahren der Mutter Obamas Ann Dunham, wanderten damals nach Amerika in das damalige Germantown (heute Philadelphia) aus.

Das heute im Elsass liegende Bischwiller hieß vor knapp 260 Jahren noch Bischweiler und gehörte zum Streubesitz des Herzogtum Zweibrücken.

Auf einem Symposium zum Thema in Bad Bergzabern, mit über zweihundert Gästen aus aller Welt, nahm der Bürgermeister Dr. Helmut Reichling die Idee, Obama zum Jubiläum 2010 nach Zweibrücken einzuladen, positiv auf.


epochtimes.de: Obama hat auch deutsche Wurzeln

shortnews.de: Barack Obama besitzt von der Herkunft her deutsche Wurzeln

speyeraktuell.de: Obamas pfälzer Wurzeln? Historiker diskutieren Geschichte des Herzogtums Pfalz-Zweibrücken

wiki: Barack Obama

google maps: Bischwiller
Opendix am 5.3.09 02:18


Privatsender

Gestern Abend um halb acht habe ich, weil Besuch da war, mal den Fernseher eingeschaltet. Nach nicht einmal 2 Minuten herumzappen auf den Privatsendern hatte ich schon einmal das Wort "Sex" und eine Beleidigung herausgehört ... ich blieb dann auf Super RTL stehen und wir schauten dann eine Disney-Sendung ...
opendix am 22.2.09 13:15


Wikis schönste Gebäude

Da ich mich ab und an mal auch für Architektur und Urbanistik interessiere und gerne mal die Wikipedia-Einträge zu den besagten Themen abklappere habe ich festgestellt das es in Wikipedia wirklich ein paar sehr schöne Fotos von architektonisch bedeutungsvollen Gebäuden gibt. Eine Auswahl der schönsten und kreativsten habe ich hier mal zusammengestellt.

Broadway Tower

Broadway Tower


Die BIX Medienfassade des Kunsthaus Graz

Die BIX Medienfassade des Kunsthaus Graz


Habitat 67

Habitat 67


Erich Mendelsohn: Einsteinturm

Erich Mendelsohn: Einsteinturm


Vitra Design Museum in Weil am Rhein (Baujahr 1989)

Vitra Design Museum in Weil am Rhein (Baujahr 1989)


Chilehaus in Hamburg

Chilehaus in Hamburg


Raumfahrtzentrum ESTEC in Noordwijk; Restaurant, Kongresssäle, Bibliothek; von Aldo van Eyck und Hannie van Eyck, 1989

Raumfahrtzentrum ESTEC in Noordwijk; Restaurant, Kongresssäle, Bibliothek; von Aldo van Eyck und Hannie van Eyck, 1989


Kulturpalast in Warschau

Kulturpalast in Warschau


Parlamentspalast, Bukarest

Parlamentspalast, Bukarest


Das Apartmentgebäude an der Kotelnitscheskaja-Uferstraße

Das Apartmentgebäude an der Kotelnitscheskaja-Uferstraße
opendix am 19.2.09 20:48


Therapie nötig!

Endlich ist es soweit: Ich werde eine Therapy Session live miterleben und zwar am 13.03.2009 im Rude 7 in Mannheim! Panacea und Audio werden uns mit ihren Step-Beats das Trommelfell weich kloppen. Ich bin dabei, ich hoffe ihr auch!

therapy session!


YouTube: TP6 in St. Petersburg

die Website der Therapeuten

Rude 7 in Mannheim
opendix am 19.2.09 17:10


Prokrastination - Schluss mit Aufschieben!

Wer kennt das nicht: Seit zwei Wochen weißt du den Termin für die Abgabe einer Arbeit und dann fällt dir auf dass der Termin ja schon morgen ist. Tja, dumm gelaufen, da kann ich nur raten: Nacht durch machen und malochen, malochen, malochen!

Was man aber tun kann um gegen genau solch ein Verhalten vorzubeugen kann dir diese Seite verraten. Der Autor, Jochen heißt er übrigens, hat 45 nützliche Tipps zusammen gesucht die gegen Prokrastination helfen sollen.

Prokrastination Grundlagen von Bernd Klein
opendix am 19.2.09 05:20


Ich kenn' dich!

„Sie wünschen sich, dass andere Leute Sie mögen und bewundern, und dennoch tendieren Sie zu einer kritischen Meinung gegenüber sich selbst. Sie haben zwar ein paar Schwächen in Ihrer Persönlichkeit, können diese aber im allgemeinen ausgleichen. Sie verfügen über erhebliches Potential, das Sie bisher noch nicht zu Ihrem Vorteil genutzt haben. Nach außen hin wirken Sie diszipliniert und selbstbewusst, jedoch sind Sie innerlich beunruhigt und unsicher. Manchmal machen Sie sich ernsthafte Gedanken darüber, ob Sie die richtige Entscheidung getroffen oder das Richtige getan haben. Sie bevorzugen ein gewisses Maß an Abwechslung und Veränderung, und Sie fühlen sich unbefriedigt, wenn Sie von Einschränkungen und Limitierungen gehemmt werden. Sie sind auch stolz darauf, ein unabhängiger Denker zu sein, und Sie akzeptieren nicht einfach so die Aussagen anderer Leute ohne stichhaltige Beweise. Allerdings haben Sie herausgefunden, dass es nicht sehr klug ist, sich gegenüber anderen zu sehr zu öffnen. Manchmal verhalten Sie sich extrovertiert, leutselig und aufgeschlossen, allerdings sind Sie wiederum manchmal auch introvertiert, skeptisch und zurückhaltend. Einige Ihrer Sehnsüchte tendieren dazu, von eher unrealistischer Natur zu sein.“


Bewerte auf einer Skala von 1 bis 5 wie sehr der obige Text auf dich zutrifft, 0 = garnicht; 5 = trifft voll und ganz zu. Liegst du über 3 solltest du diesem Link folgen ...
opendix am 19.2.09 00:55


Hallo Welt in 484 Sprachen

Hallo Welt ist wohl das "Programm" das jeder Programmierer beim Erlernen einer Programmiersprache als erstes lernt. Der Aachener Wolfram Rösler hat sich die Mühe gemacht und hat nicht nur die beiden Worte "Hallo Welt" in 63 Sprachen übersetzt, sondern darüber hinaus zeigt er auf seiner Seite noch wie dieses Programm in 421 Programmier-, Script- und Auszeichnungssprachen aussieht ...

Ein Vorgeschmack:

Hello World in LOLCODE

HAI
CAN HAS STDIO?
VISIBLE "HAI WORLD!"
KTHXBYE
(man beachte die wirklich tolle Syntax von LOLCODE - LOL!)


Hello World in PHP

<?php
echo 'Hello World!';
?>


Seht euch am besten mal selbst um, es sind einige interessante und verblüffende Programmiersprachen dabei, nicht selten blickt man mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf auf die verkorxte Syntax

The Hello World Collection
opendix am 17.2.09 02:43


2012 - Wir werden alle sterben!!!1111einselfelf

Das Netz ist voll von Verschwörungs- und Weltuntergangstheorien. Les' die zwar gerne mal, aber sowas ist eigentlich definitiv kein Stoff für mein Blog - bis auf diese ...

Letzte Woche erzählte mir ein Freund von dem sogenannten Planet-X, Nibiru, oder ka wie er noch genannt wird. Dieser Planet soll Teil unseres Sonnensystems sein. Jedoch hat die Kugel eine extrem elliptische Umlaufbahn, so dass dieser nur alle paar Jahrtausende bei uns vorbeischaut. Soweit zur Theorie - alles noch nicht wirklich spektakulär. Der Kleine soll aber ein ziemlich starkes Magnetfeld haben, was verherende Auswirkungen auf unser irdisches Ökosystem haben soll ... Polsprünge, Klimakatastrophen, Jahrtausendfluten etc., das Übliche eben. Das Internet ist übersäht mit Informationen zu dem Thema, unzählige lustige Diskussionen findet man in parawissenschaftlichen Foren, sogar Anleitungen zum Bunkerbau, die speziell vor Nibiru schützen sollen gibt es ...

Alles klar, denkt ihr, und auch ich ... eine Online-Psychatrie wäre wohl angebrachter als Anleitungen zum Bunkerbau. Aber lustigerweise scheint auch die ein oder andere offizielle Stelle sich mit dem Thema auseinander gesetzt zu haben (oder mit was anderem?). Ich habe nun schon von mehreren Personen im Gespräch erfahren dass in Skandinavien wohl ein riesiger Bunker-Komplex gebaut werden soll oder gebaut worden ist. In Bremen soll angeblich ein riesiges unterirdisches Gebilde im März 2009 fertiggestellt werden. Und als ob das nicht genug wäre hat die FEMA in den USA unzählige Konzentrations- und Umsiedlungslager in den USA errichtet (ca. 800 bis 1200 Stück, leider häufen sich die Informationen im Netz zu den amerikanischen KZs extremst, so dass man das langsam schon für Real halten kann).

Okay, also 2012 soll das Ding mal eben an uns vorbei rasen und der Menschheit Tod, Verwüstung und ganz viele andere tolle Sachen mitbringen (mit Spiel, Spaß, Spannung, Überraschung und was zum Naschen!). Klar das mit dem Bunkerbau angefangen wird, jedoch sind die Teile wohl oder übel zu klein für fast 7 milliarden Menschen. Also muss eine Selektion stattfinden. Die IHC (Institute for Human Continuity) hat eigens hierfür auf ihrer Website eine Lotterie eingerichtet bei der man sich einen Platz in einem der heiß begehrten Archen sichern kann (Arche Noah 2.0, yeah!).

Das ganze klingt alles jetzt ganz, ultra verrückt - und ja das ist es auch ...

Also bevor ich euch hier unnötig Angst mache ... klickt man auf der Website der IHC auf den "Privacy Policy"-Link wird man seltsamerweise auf eine Seite von Sony Pictures verlinkt. Was haben die damit zu tun? Wer in letzter Zeit mal den Wikipedia-Eintrag zu dem Katastrophen-Film-Regisseur Roland Emmerich gelesen hat, wird feststellen das dieser gerade an einem neuen Film arbeitet der dieses Jahr in die Kinos kommen soll, drei mal dürft ihr raten wie der wohl heißt ...

2012

Lustig, nicht wahr? Wie die Filmindustrie es mal wieder geschafft hat ein paar Verschwörungsfreaks auf lustige Art und Weise aufs Korn zu nehmen. Ein Großteil der Informationen im Netz zu diesem Thema sind wohl Sonys Marketing-Kampagnen zuzuschreiben, bzw. den Reaktionen darauf.

In Zukunft werden wir uns wohl an diese Art von Werbung gewöhnen müssen. Ähnliches wurde schon bei dem Godzilla-Like-Monster-Film Cloverfield angewandt und konnte einen ganz guten Erfolg ernten. Meiner Meinung nach finde ich solch kreative Werbemethoden eh viel interessanter als irgendwelche langweiligen allerwelts Trailer oder Interviews im TV oder Kino ...

IHC: Lotterie eures Lebens

IHC: Privacy Policy

Wiki: Filmografie Emmerichs

Wiki: ähnliche Marketingkampangen zum Film Cloverfield

Anleitungen zum Bunkerbau

lustige Forumsdiskussion eines Nibiru-Fanatikers
opendix am 16.2.09 23:37


120% Drum N Bass

Drum n Bass-Fans aufgepasst: Jetzt könnt ihr euch mal hinter die Plattenteller stellen und Vinyls rocken. Auf Future-Music, einem informativen Online-Portal zur Szene, gibt es einen Online-Mixer. Viele bekannte Künstler wie z. B. Phace, Makai, Misanthrop, Future Prophecies und viele viele Weitere haben ihre Sounds dem Portal zur Verfügung gestellt und ihr dürft sie jetzt nach Belieben zusammenmischen. Probierts aus, es macht Spaß

Und wer als DnBler in der Pfalz wohnt und sich ein wenig einsam fühlt der kann sich im Baesse.de - Förderverein für elektronische Musik e.V. anmelden.

Zweck des Vereins ist die Förderung der elektronischen Musik insbesondere der Stilrichtung Drum and Bass und deren Kultur. Dieser Zweck wird insbesondere erfüllt durch Angebote im Bereich Online-Präsentation durch die eigene Vereinsseite „www.Baesse.de“ sowie durch Veranstaltungen kultureller Art und Unterstützung von Künstlern.

Die Jungs sind ziemlich aktiv, scheinen ne' Menge Spaß zu haben und gut rumzukommen, so sind auf der Page auch ein paar Bilder von den DnB-Events aus dem Sutter in Zweibrücken zu finden.

Wer nur ein paar Drum N Bass-Events sucht, der sollte dnb-flyer.de ausprobieren. Dort findet ihr nicht nur Flyer zu aktuellen Events der Szene, sondern auch noch Flyer von Gigs der letzten 20 Jahre.
opendix am 16.2.09 20:59


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de